Maroltingergasse 36-38, 1160 Wien


TRISYS WIRD ZUR DIGITALEN DRUCKWERKSTATT

In gewohnt ausgezeichneter Qualität und ebenso persönlichem Service, dürfen wir Sie auf unserer neuen Website samt neuem Markenauftritt sehr herzlich begrüßen.

Zur Website

Einführung in ein Web2Print System

Ein Web2Print System ermöglicht es, Druckdokumente einmal zu erstellen und dann im täglichen Geschäftsprozess einfach zu bearbeiten und sofort drucken zu lassen. Erhalten Sie Zugang zu Ihrer persönlichen Web2Print Lösung und erfahren Sie Schritt für Schritt, alles was Sie dazu wissen müssen.

Was ist ein Web2Print System?

Ein Web-to-Print-System, auch als Online-Drucksystem bezeichnet, ist eine Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, den Druck von personalisierten Druckerzeugnissen über das Internet zu steuern und zu verwalten. Diese Systeme erlauben es Nutzern, Druckaufträge online zu erstellen und zu verfolgen, und bieten in der Regel verschiedene Design- und Konfigurationsoptionen, um die Druckerzeugnisse entsprechend den Anforderungen des Unternehmens zu gestalten.

Web-to-Print-Systeme können für eine Vielzahl von Druckerzeugnissen verwendet werden, einschließlich Visitenkarten, Türschilder, Broschüren und vieles mehr. Sie erleichtern den Druckprozess und tragen dazu bei, die Qualität und Einheitlichkeit der Druckerzeugnisse zu verbessern.

Ich will einen Web2Print Zugang haben, aber wie fange ich an?

Um Zugang zu einem Web-to-Print-Portal zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, sich direkt an den Anbieter des Portals zu wenden. Die Kontaktinformationen sollten auf der Website des Anbieters verfügbar sein. Wenn Ihr Unternehmen über 100 Mitarbeiter verfügt, könnte ein Web-to-Print-Portal eine sinnvolle Lösung sein, um den Druck von personalisierten Druckerzeugnissen wie Visitenkarten und Türschildern und anderen Drucksachen zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie das Portal gründlich auswählen und prüfen, ob es Ihren Bedürfnissen entspricht. Es kann auch hilfreich sein, sich von anderen Unternehmen beraten zu lassen, die bereits Erfahrungen mit Web-to-Print-Portalen gemacht haben.

Was sind die einzelnen Schritte bei einem Web2Print Tool?

Die genauen Schritte bei der Verwendung eines Web-to-Print-Tools können je nach Anbieter und System unterschiedlich sein. Im Allgemeinen läuft der Prozess jedoch wie folgt ab:

Was sind automatisierte Vorlagen im Web2Print?

Automatisierte Vorlagen im Web-to-Print sind vordefinierte Design- und Layout-Optionen, die von dem Anbieter des Web-to-Print-Systems erstellt werden. Diese Vorlagen können von den Kunden genutzt werden, um Druckerzeugnisse schnell und einfach zu gestalten, ohne dass manuelle Änderungen erforderlich sind. Ein Beispiel für eine automatisierte Vorlage könnte eine Funktion sein, die den Namen eines Mitarbeiters automatisch in mehrere Zeilen aufteilt, wenn er zu lang ist.

Automatisierte Vorlagen werden in Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen des Unternehmens entsprechen. Dies kann beispielsweise darin bestehen, die Mitarbeiterstruktur des Unternehmens in das Web-to-Print-System zu übernehmen, um den Druck von Visitenkarten für alle Mitarbeiter zu vereinfachen.

Wenn es bei der Verwendung einer automatisierten Vorlage zu Problemen kommt, kann das Design geändert werden, um die Funktionalität zu verbessern. Das Ziel von Web-to-Print-Systemen ist es, den Druckprozess zu vereinfachen und Fehlerquellen von Anfang an zu vermeiden, damit Kunden schnell und unkompliziert neue Druckerzeugnisse bestellen können.

Hosting wo liegt das Web2Print Tool?

Ein Web-to-Print-Tool ist in der Regel eine onlinebasierte Lösung, die von dem Anbieter des Tools gehostet wird. Dies bedeutet, dass das Tool und alle damit verbundenen Daten auf den Servern des Anbieters gespeichert und verwaltet werden. Der Kunde kann auf das Tool über das Internet zugreifen, indem er sich mit seinen Zugangsdaten anmeldet.

Es ist auch möglich, das Web-to-Print-Tool im firmeneigenen Intranet zu hosten. In diesem Fall muss das Tool vom Anbieter entsprechend eingerichtet und konfiguriert werden. Dies kann je nach Anbieter und System unterschiedlich sein und kann eventuell zusätzliche Kosten verursachen. Es ist wichtig, sich im Vorfeld genau über die Hosting-Optionen des Anbieters zu informieren und die für das eigene Unternehmen am besten geeignete Lösung zu wählen.

Wie funktioniert die Verrechnung?

Die Verrechnung für das Web-to-Print-System wird in der Regel mit dem Kunden abgesprochen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Verrechnung erfolgen kann. Eine Möglichkeit ist eine monatliche Verrechnung, bei der alle Bestellungen vom gesamten Monat einmal abgerechnet werden.

Eine andere Möglichkeit ist eine Verrechnung nach Bestellung, bei der der Kunde für jeden Druckauftrag eine separate Rechnung erhält. Welche Verrechnungsoption geeignet ist, hängt von den Bedürfnissen des Kunden und den Bedingungen des Anbieters ab. Es ist wichtig, dass die Verrechnung im Vorfeld genau vereinbart wird, um Missverständnisse zu vermeiden.

Fazit

Ein Web-to-Print-System ist eine nützliche Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, den Druck von personalisierten Druckerzeugnissen zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Mit einem Web-to-Print-Tool können Kunden Druckaufträge online erstellen und verfolgen und haben Zugriff auf verschiedene Design- und Konfigurationsoptionen, um die Druckerzeugnisse entsprechend ihren Anforderungen zu gestalten.

Die Verwendung eines Web-to-Print-Systems kann für Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern sinnvoll sein. Um den Druckprozess zu optimieren und Fehlerquellen von Anfang an zu vermeiden, ist es wichtig, das richtige Web-to-Print-System auszuwählen und die Verrechnungsbedingungen im Vorfeld genau zu vereinbaren.

Ihr persönlicher Kontakt

Wir beraten Sie gerne zu Ihrer persönlichen Web2Print Lösung. In unserer Druckwerkstatt garantieren wir Ihnen eine hohe Qualität bei allen Druckerzeugnissen.

Jetzt kontaktieren
Schlagwörter: